Herbstzeit Apfelzeit

Bei uns gibt es frisch gepressten Saft und passend dazu gibt es einen netten Beitrag vom NDR zu „Norm-Äpfel mit Chemieeinsatz und alte Sorten“:
Dass die Äpfel, die im Supermarkt so perfekt aussehen, letztlich gar nicht besonders schmecken, dafür aber um den halben Erdball gekarrt und mit ordentlich Chemie behandelt wurden, hat der kritische Verbraucher schon immer geahnt, der normale Kunde aber doch eher verdrängt.Bus

Eckard Brandt züchtet alte Sorten. Bei ihm sieht kein Apfel aus wie der andere und kaum einer entspricht dem gängigen “Schönheitsideal”. Der Obstbauer erklärt, wie das bei den Norm-Äpfeln erreicht wird: “15- bis 20-mal muss ein solcher Apfel gespritzt werden, damit er so makellos aussieht und den Schönheitswettkampf gewinnen kann.” hier geht’s zum Film…