„gebietsfremden Arten“? Ein anderer Aspekt der industriellen Landwirtschaft

Neophyten,“bezeichnet man Arten, die durch menschliche Einflussnahme Einzug in ein Gebiet erhielten, in dem sie nicht einheimisch sind“(Wikipedia). Bekannte Arten sind z.B. der russische Bärenklau, der „anscheinend“ heimische Pflanzen verdrängt.Aber warum tut er das, das fragt keine_r.
Auch die Frage „wer definiert was „fremd“ ist? Ist die Kartoffel, die es erst seit 350 Jahren in Deutschland angebaut wird, eine gebietsfremde Kulturpflanze? Was hat das mit Industrieller Landwirtschaft zu tun?

Ein spannender Artikel, der mal andere Aspekte in dieser Diskussion aufwirft, stand vor ein paar Tagen auf Geo-online.