Rio+20: kein Grund zum Feiern

Vor 20 Jahren fand in Rio die UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung statt, bei der Konzept der Nachhaltigkeit ganz oben auf die internationale Agenda gesetzt wurde. In zwei Wochen feiert die internationale Gemeinschaft, und mit ihr viele Umwelt- und Entwicklungsorganisationen, beim Rio+20 Gipfel das 20jährige Jubiläum dieser Veranstaltung. Warum es wenig Grund zum Feiern gibt, ja, warum zivilgesellschaftliche Gruppen sogar besser daran täten, den Rio+20 Gipfel zu boykottieren, argumentiert Uwe Höring in einem spannenden Beitrag auf seiner Homepage www.globe-spotting.de.