‚Kartoffeln und Computer – Märkte durch Gemeinschaften ersetzen.‘

Lesung von P.M. im Regenbogenkino. Der Einladungstext klingt spannend, auf jeden Fal eine Veranstaltung zu der wir Hinweisen wollen.
„Während schon fast ein Konsens darüber besteht, dass wir aus dem gegenwärtigen Wirtschaftssystem heraus müssen, ist noch nicht klar, wie das geschehen soll. Der Kapitalismus kann nicht einfach durch ein anderes System, eine Alternativökonomie, ersetzt werden, denn einer seiner Fehler ist ja gerade, dass er ein einheitliches System ist, das sich über alle natürlichen und menschlichen Besonderheiten hinwegsetzt und alles über denselben Kamm schert.
Der Autor plädiert statt dessen für ein Besinnen auf die Gemeinschaften: Leben kann nur gemeinsam gestaltet werden. Die Zukunft liegt in den Commons, also in Arrangements zur Herstellung und Erhaltung von gemeinsam genutzten Ressourcen. P.M. zeigt sehr konkret und detailliert, wie der Kapitalismus abgelöst werden kann, wie Gemeinschaften Märkte ersetzen können: eine Gebrauchsanweisung für das Gemeinglück.“

Montag, 10.12.12 um 18:30 Uhr, Einlass 17:45 Uhr, im Regenbogenkino in der Lausitzer Str. 22, in 10999 Berlin
Eintritt 5,00€ / 2,50€ nach Selbsteinschätzung.

Veranstalter: Edition Nautilus, attac AG SolidarischeÖkonomie und Regenbogenfabrik