Irgendein Lebensmittel-skandal ist immer ………

Lasagne mit Pferd aus Bodenhaltung, als wenn es der/die Layouter_in geahnt hat, ist bei der ‚netten‘ Photo-shop-spielerei zu dem Thema Pferdefleisch, ja schon das Thema Bodenhaltung erwähnt wird. Und zwei Wochen später ist es genau das Thema, Eier aus ‚Käfig-haltung‘ werden umdeglariert zu Eiern aus Bodenhaltung!

Und schwups, wird der ‚Skandal‘ abgelöst, was war nochmal davor?

Eine kleine Übersicht: Herbst 2012 Tiefkühl-Erdbeeren aus China lösten im eine Brechdurchfall-Epidemie aus. – Im April 2012 werden mehrere Höfe in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gesperrt, nachdem in Eiern der dioxinähnlichen Chemikalie PCB gefunden wurde. – Im Januar 2010 muss Lidl Harzer Käse der österreichischen Firma Prolactal zurückrufen, weil dieser mit Listerien belastet war. – 2008 landet tonnenweise vergammelter Mozzarella aus Italien in den deutsche Käsetheken. Der Weichkäse war mit Mäusekot und Würmern verunreinigt – es gab diverse Gammelfleisch-Skandale in den vergangenen Jahren. Z.B. 2005 importierte ein bayerischer Fleischhändler tonnenweise Geflügelabfälle aus der Schweiz, deklarierte das Gammelfleisch um und verkaufte es an Lebenmittelproduzenten weiter.

Da hilft vielleicht nur sarkasmus!

In den begleitenden Debatten wird auch immer wieder ‚dem Verbraucher‘ vorgehalten, das er ja ‚billig einkaufen will!‘ und dann halt das bekommt was möglich ist. Eigentlich ein ganz geschickter Schachzug, da selten den Produzenten Raff-gier unterstellt wird oder in Frage gestellt wird mit welchen Methoden möglichst viel Geld zu machen, legitim ist?
Es geht immer um ‚mehr Gewinn machen‘ egal ob in Großmetzgerreien billiges Gammelfleisch umdeklariert wird, Eier einfach nen Stepel ‚bodenhaltung‘ bekommen – der Verbraucher zahlt dann halt mehr, in Großbäckereien z.B. so krasse Hygienemängeln herrschen, das in der Fabrik Backwaren unter amtlicher Aufsicht vernichtet werden, auch 2012 passiert, und dennoch gelangten unhygienisch produzierte Backwaren in den Handel, vermutlich lag es nicht an den Arbeiter_innen die keine Lust hatten zu wischen.
Aber anscheined ist es Gewinn mach, um jeden Preis, gesellschaftlich so angesehen das so ein verhalten von Seiten der Manager in den Großbetrieben gar nicht in Frage gestellt wird. Schade!
Ein guter Artikel wie manchmal die ‚Vertreter vom Hygieneamt‘ arbeiten, ………………….
Und mal schauen was so als nächstes für ein Skandal kommt?

Zu den beiden Fotomontagen, das sind Fundstücke aus dem Internet, die Rittersport ist von dem Blog Johgurt-mit-gräten , da gibt es noch so einige Lustige Sorten, wir danken für den schön sarkastischen Blick auf den Skandal!
Dem My-lidl-Pony Layouter_in, danken wir unbekannterweise!