Archiv für Januar 2014

Prozess wegen Containern (mit Nachtrag – Freispruch)

Am 25. Januar gab es in Witzenhausen eine Demonstration. Der Anlass war ein absurdes Verfahren gegen 3 Menschen, denen vorgeworfen wird bei der örtlichen Tegut-Filiale weggeworfene Lebensmittel gestohlen zu haben. Anfang September 2013 hatten die drei Personen Strafbefehle über insgesamt 13.500 € oder 3 Monate Knast pro Person zugestellt bekommen. Aus den Strafbefehlen geht hervor, dass der Geschäftsführer der witzenhäuser Tegut-Filiale Anzeige gegen die betroffenen Personen gestellt hat. Sie hätten die nicht mehr zum Verkauf gedachte Lebensmittel angeblich entwendet.
Weitere Infos unter de.indymedia.org oder bei
containerprozesswiz.blogsport.de
- nachtrag – Prozess endet mit Freispruch (mehr…)

Genossenschaft 2.0 – Fairnopoly – eine Veranstaltung

Vortrag und Diskussion am Di., 28. Januar 2014 ab 17:30 Uhr in den Räumen der GLS-bank* mit Felix Weth über verantwortungsbewussten Konsum. Am Beispiel der Firma Fairnopoly eG wird gezeigt wie man mit Crowdinvesting einen erfolgreichen Online-Marktplatz aufbauen kann und wie verantwortungsbewusster Konsum und „Genossenschaft 2.0″ funktionieren. Mit dem Projekt „Open Bank“ wird die Transparenz groß geschrieben. Wir sind gespannt und freuen uns zusammen mit der jungen Berliner Genossenschaft auf eine intensive Diskussion! (Wir bitten um Anmeldung‘*)
Passend zum Thema gibt es in der Taz einen Artikel dazu ….. der leider nicht ganz so optimistisch klingt.
(mehr…)

verklärte groß-industralisierte Agrar – Pop Kultur?

wenn es nicht immer so riesige Farmen wären, auf denen so was gemacht/gedreht/gespielt wird, wäre es ja lustig, so ist es schon abhängig ob mensch es als Karikatur sehen will? die es leider nicht ist!

Aktionen zur Grünen Woche

neben der ‚wir haben agrarindustrie satt‘– Demo, incl. dem Programm, wie Schnippeldisco und politischer Suppentopf, gibt es auch noch weitere Aktionen und Veranstaltungen.
Passend tauchte ein Grüne-woche-Flyer auf, und gab es in den Letzten Tagen mehrere Aktionen, von der Fleisch-jubeldemo, Infoständen, Transpi-aktionen und Veranstaltungen.
Weitere Informationen unter gruenewoche.blogsport.de

Die Biosupermärkte als Föder_innen der Demo „Wir haben es satt!“

Nun zum vierten mal in Folge gibt es eine große Demo ‚gegen‘ die grüne Woche. Das ist auf jedenfall gut und sinnvoll und auch sehr anregend die Bandbreite an Menschen zu sehen, incl.. der sehr unterschiedlichen Herangehensweise, Argumenten und Beweggründen.
Das Bünd­nis ist breit auf­ge­stellt und reicht auf der einen Seite von so sym­pa­thi­schen Trä­ger­grup­pen wie der AbL (Ar­beits­ge­mein­schaft Bäu­er­li­che Land­wirt­schaft), ALSO Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg e.V, (mehr…)

Die Saatgut-Tour der jAbL

saat-gut-tour-jabl Heute startete die Saatgut-Tour, die Trecker sind unterwegs nach Berlin und Brüssel. Die etwa 50 Leute hatten heute Vormittag vor dem niedersächsischem Landwirtschaftsministerium in Hannover ihren Auftakt.
Es Geht um ‚Saatgutvielfalt retten!‘
Saatgutsouveränität ist die Grundlage einer vielfältigen, bäuerlichen Landwirtschaft und unserer aller Ernährung. Die Regelung des Saatgutrechtes auf EU-Ebene hat großen Einfluss auf die Struktur von Saat-gutzüchtung und -vermehrung und (mehr…)

18. Januar 2014 Großdemo „Wir haben es satt!“

Ein großes Bündnis aus agrarpolitischen Verbänden, Umwelt- und Verbraucher-Organisationen, Vereinen, Verbänden und Initiativen ruft am 18. Januar 2014 gemeinsam zur vierten Großdemo „Wir haben es satt! – Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Für Alle!‟ in Berlin auf. Losgeht es um 11:00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Potsdamer Platz, ab 12 Uhr Demonstration zum Kanzleramt. Anschließend 14-18 Uhr gibt es einen Politischer Suppentopf.
Hier ist der Aufruf zur Demo.
+++ Mehr als 840 Millionen Menschen hungern weltweit +++ Höfesterben in Deutschland: jedes Jahr schließen 10.000 Betriebe +++ Deutschland importiert Ernährungsgüter im Umfang von über 18 Millionen Hektar (mehr…)

Bunte gebackene Möhren

Eine schönes Video, mit einem ‚Rezept‘, was mensch mit bunten Möhren machen kann, sieht lecker aus. Und die Abonnent*innen des Bio-diversitäts Abos können es diesen Monat mit weissen Möhren machen ;-)