ReFashion ReFood Festival

Heute und morgen ist das ReFashion ReFood Festival im (betahaus) im Prinzessinnengarten, morgen u.a. mit einem kleinen netten Markt in dem Garten, wo dann auch Schnittstelle vertreten ist. Der Markt startet ab 10:00 – Schnittstelle wird nicht bis 22:00 dort vertreten sein ;-)
Die zweitägige Veranstaltung startet am 10.7. im betahaus und beeinhaltet Gespräche und Austausch zu kreisläufigem Wirtschaften und kreativem Umnutzen. Das jährlich stattfindende Festival sieht sich als Plattform für Nachhaltigkeit, Austausch und Kreativität. Am Samstag den 11.7. wird es von Morgens bis Abends Workshops im Prinzessinnengarten geben, zu Themen des nachhaltigen und kreativen Umgangs mit Mode und Lebensmitteln, mit dabei zum Beispiel: Seide färben mit Gemüseresten// /großer Kleidertausch// /veganes Street-Food// /Schnippeldisko mit Slow Food Youth// /DIY Gartencocktails zu später Stunde// /Upcycling Schmuck// /etcetc
Mehr unter ReFashion ReFood. Die Teilnahme an allen Teilen der Veranstaltung ist kostenlos///Free admittance to all parts of the festival

Aus der offiziellen Ankündigung:Waste management. Sharing societies. Diversity. Sub-cultures. Freedom of identity. Sustainable economies. Art as a political instrument.

ReFashionReFood is an emerging, collaborative platform and festival, rethinking fashion and food, and reclaiming culture! To kick-off our project we arrange a pre-festival in collaboration with Prinzessinnengärten. It will be a day full of inspiring DIY workshops, market, swapping, waste cooking, refood, refashion, art, music, film & fun!
ReFashionReFood is an emerging platform and annual festival for sustainable education and exchange presenting fun and manageable tools to empower ourselves in an overwhelming reality. An inter-disciplinary, non-profit collaborative project, triggered by global environmental and social imbalances, presenting DIY micro-solutions for macro-problems.