Archiv für Oktober 2015

„Junkerland in Bauernhand!“ – Soliparty

soli-party-junkerland-in-bauernhand am 06. November 2015, gibt es eine Soli-Fiesta und Fotoausstellung zur Unterstützung der Gemeinden im Widerstand in Honduras, im New York 59 am Mariannenplatz. Das startet ab 22 Uhr, mit Tombula, Live-Bands und DJ. (Einladung auf Spanisch unten)
Mit der Soliparty unterstützen wir indigene Bewegungen in Honduras, die ihr Gemeindeland und ihre Lebensgrundlagen gegen wirtschaftliche Interessen verteidigen und Menschen die durch staatliche und staatlich geduldete Gewalt extrem bedroht sind. CADEHO (Menschenrechtskette Honduras) setzt sich seit mehr als 4 Jahren für die Bekanntmachung von Menschenrechtsverletzungen in Honduras ein und unterstützt die sozialen Bewegungen im Land.
Fotoausstellung zu den „Indignadxs „ (mehr…)

Soli-Lambrusco verkosten und Film über Partisaninnen

soli-lambrusco Ora e sempre — jetzt und immer. Gemeinsam kämpfen, leben, ­feiern.
Am Dienstag den 3.11.2015 ab 20 Uhr wird die Doku „Geschenkt wurde uns nichts“, auf Italienisch mit deutschen Untertiteln in der Meuterei* gezeigt. Der 58-minütige Dokumentarfilm begleitet die ehemalige Partisanin Annita Malavasi sowie zwei ihrer Genossinnen, Pierina Bonilauri und Gina Moncigoli und beschäftigt sich dem Widerstand in Italien im Zweiten Weltkrieg aus der Perspektive dieser Frauen.
Mit anschließendem Gespräch mit den Filmemacher_innen und Verköstigung und Verkauf des Soli-Lambruscos „Ora e Sempre“. Trailer und weitere Informationen zum Film hier.
* Meuterei – Reichenberger Str. 58, 10999 Berlin (U8 Kottbusser Tor, U1 Görlitzer Bhf.) Veranstaltungsraum nicht Barrierefrei – Sorry

Zwischenbericht Urinale 2015

urinale Kurzbericht/ Zwischenstand »Urinale 2015«
Es ist nun fast genau einen Monat her, dass wir mit der Website der Aktion online gegangen sind und der Presse davon mitteilten. Unsere Idee, 1.000 Urinproben zu sammeln um einen Datensatz bzgl. der Glyphosatbelastung der Bevölkerung zu ermitteln, kommt zur richtigen
Zeit. Dank der großen Streuung über große E.Mailverteiler, sind mittlerweile rund 2.500 Bestellungen bei uns eingegangen von Menschen, die bereit sind 45€ für die Ermittlung ihrer Urinwerte zu bezahlen und dadurch zur Ermöglichung der Datenerhebung beizutragen. Und die Bestellungen reißen nicht ab! Soviel positive Resonanz beflügelt uns, die logistische Herausforderungen zu stemmen und weiter zu machen.

Darüber hinaus sind wir insbesondere dankbar über die zahlreiche Unterstützung der Menschen an den mittlerweile 22 bundesweiten Veranstaltungsorten. (mehr…)

Soli-Lambrusco bei Schnittstelle

Ora e Sempre Resistenza!
soli-lambrusco Ora e Sempre — jetzt und immer. Gemeinsam kämpfen, leben, ­feiern. Gemeinsam erinnern an den antifaschistischen Widerstand der italienischen Resistenza. Für ein solidarisches Miteinander.
Der Soli-Lambrusco ist ein prickelnder, trockener Wein aus Reggio Emilia. Er wird von der genossenschaftlich organisierten Cantina Puianello biologisch erzeugt und vegan gefiltert. Und weil antifaschistische Arbeit auch Geld kostet, geht der Gewinn an das Geschichtsinstitut Istoreco.
Istoreco – ursprünglich ein Dokumentationsarchiv der Resistenza – engagiert sich in Erinnerungspolitik, antirassistischer Jugendarbeit und internationalem Kulturaustausch. Darüber hinaus organisiert es einmal im Jahr die Sentieri Partigiani, die Wanderungen entlang der Orte des italienischen Widerstandes in der Provinz Reggio Emilia.

Mehr Informationen zum Projekt, Vertrieb und zu geplanten Veranstaltungen findet Ihr bald auf soli-lambrusco.de.
Zur Zeit kann er schon bei Schnittstelle in Berlin und in Kassel bei: saftmobil und im schmackes gekauft werden.