flying Roasters 28.6. die Produzent*innen treffen …..

Bei Schnittstelle gibt es auch den Kaffee und Espresso von dem Berliner Kollektiv ‚flying Roasters‘. da der Kaffee ja an sich nicht im Wedding wächst, die vom Kollektiv aber sehr regen Kontakt pflegen, gibt es zur Zeit einen Besuch deren Partner-Projektes aus Honduras.
Und wer den Kaffeee probieren will UND die Kaffee-bäuer*innen treffen will hat da morgen im Depot der ‚flying Roasters‘* die Möglichkeit.

Hier der Einladungstext von den flying Roasters : Meet the producers: Honduras / Comsa
von Nadine
Was wären unsere großartigen Kaffees ohne engagierte Produzenten? Jedes Jahr besuchen wir die Kooperativen in den Anbauländern und haben einen engen, direkten Kontakt. Insbesondere in den Ländern, in denen wir sehr oft unterwegs sind, haben wir sehr viele Eindrücke vom Leben vor Ort und wir haben sehr viel über Kaffeeanbau und – verarbeitung lernen können. Ende Juni werden wir den Spieß umdrehen und die Kooperative COMSA aus Honduras bei uns zu Gast haben.

Am 28. Juni um 17 Uhr seid ihr herzlich zu uns in die Rösterei eingeladen, wo ihr die kleine Delegation der Comsa mit euren Fragen löchern könnt (mit Übersetzung). Dazu zeigen wir Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm „La Finca Humana“, der die umfassende Arbeit der Comsa in Honduras dokumentiert. Außerdem wird es eine Verkostung mit den besten Kaffees der neuen Ernte geben.

Mit der Comsa arbeiten wir von Anfang an zusammen und deren trocken aufbereiteter Kaffee (natural) ist wichtiger Bestandteil unseres Lieblings-Espressos Nightingale. Den werden wir am 28. Juni natürlich auch auf der Mühle haben und ihr könnt probieren.

* Hochstr. 43 (3ter Hinterhof), 13357 Berlin
Karte Hier


0 Antworten auf „flying Roasters 28.6. die Produzent*innen treffen …..“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = eins