alles mögliche gegen die Fusion von Bayer und Monsanto

Gemeinsam gegen die geplante Baysanto Fusion! – Saat für Vielfalt!

e-card-botton-gegen-bayasantoEs muss dafür widerstand auf allen möglichen ebenen geben, vielleicht auch Druck auf die EU-Wettbewerbskommission. Das hat gerade die NGO MISEREOR gestartet.
Hier nun Ihre Einladung, zu der Online-Aktion: Liebe MitstreiterInnen für Ernährungssouveränität,
wie einige von euch bereits wissen, hat MISEREOR anlässlich der geplanten Baysanto Fusion die Online-Kampagne saat-fuer-vielfalt.de gegen Konzernmacht im Agrarsektor gestartet.
Im Verlauf der Kampagne sammeln wir immer mehr Stimmen unserer Partnerorganisationen in Afrika, Lateinamerika und Asien, die verdeutlichen, welche negativen Auswirkungen die zunehmende Marktkonzentration für NahrungsmittelerzeugerInnen und -verbraucherInnen in den einzelnen Ländern haben (v.a. im Pestizid- und Saatgutbereich). Zudem zeigen wir, welche innovativen und sozial-ökologisch verträglichen Landwirtschaftsmodelle unsere PartnerInnen bereits verfolgen.
Um insbesondere unsere internationalen PartnerInnen an der Kampagne teilhaben zu lassen und globale Solidarität zu erzeugen, gibt es nun auch eine englischsprachige Kampagnenwebseite seed-for-diversity (weitere Übersetzungen auf Französisch, Portugiesisch und Spanisch folgen).

Wir würden uns freuen, wenn ihr den Link der Webseite streut, am derzeit laufenden E-Card-Versand an Frau Vestager teilnehmt oder uns mit Rückfragen oder Feedback kontaktiert.


0 Antworten auf „alles mögliche gegen die Fusion von Bayer und Monsanto“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + sechs =