Kunstaktion zum Schutz des Bodens am Brandenburger Tor

Am 4. September findet vor dem Brandenburger Tor im Rahmen der Europäischen Bürgerinitiative People4Soil ab 10 Uhr eine ganztägige Demonstration und Unterschriftensammlung zum Schutz unserer Böden statt.
Das Künstler-Kollektiv Decrustate begleitet diese Demonstration mit einer Performance. Wir rufen zur Teilnahme an diesem Smart Mob auf und freuen uns sehr über jeden weiteren kreativen Beitrag zum Schutz des Bodens. Das Decrustat ACKER, ein 5 mal 5 Meter großes originales Stück Ackeroberfläche aus Mecklenburg-Vorpommern, das vergangenes Jahr in Kooperation mit schloss bröllin e.V. entstand, wird von Menschenhand gehoben, getragen und von der Horizontale in die Vertikale gebracht.
Seit vielen Jahren konzentriert sich das Decrustate Kollektiv darauf, die vielschichtigen Verbindungen des Menschen zum Element Erde, zum Boden unter unseren Füßen, in künstlerische Form zu bringen. Die hohe Konzentration auf das Thema soll der gesellschaftlichen Bewusstwerdung dienen, der Arbeitsprozess endet im öffentlichen Raum.
Ziel ist die Etablierung eines interdisziplinären, transkulturellen und partizipativen Festivals für den Boden in Berlin.

Ort: Pariser Platz am Brandenburger Tor
Datum: Montag, 4. September 2017
Zeit: 10:00 – 11:00 Uhr, Decrustat ACKER kann dann den ganzen Tag bespielt werden.

Das Decrustate Kollektiv


0 Antworten auf „Kunstaktion zum Schutz des Bodens am Brandenburger Tor“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ fünf = elf