politischen Marktfrühstück in Berlin Neukölln

Was willst Du denn im Supermarkt, da kennt Dich doch niemand? Gib lieber waschechten Bauern die Hand – auf dem Wochenmarkt. Aktion Agrar lädt am 17. März, zum politischen Marktfrühstück auf der DICKEN LINDA in Berlin Neukölln.

Du steckst im Alltagstrott des Einkaufens irgendwo zwischen Discounter, Späti und Lieferdienst, fragst dich, warum diese Erdbeeren jetzt gerade aus Israel kommen, wieso alle Karotten genau gleich aussehen und wer oder was eigentlich dieses Solawi ist, von dem auf einmal alle reden?
Dann komm zum politischen Marktfrühstück, am Samstag den 17. März auf dem Regionalmarkt DICKE LINDA in Berlin, Neukölln. Gemeinsam mit Bäuerinnen und Bauern aus dem Berliner Umland, mit Mitgliedern vom Ernährungsrat Berlin und der Berliner Solawi-Gemeinschaft Spörgelhof sprechen wir über die Zukunft von regionalem Essen, diskutieren die tollen Einkaufs-Alternativen die es schon gibt – und frühstücken gemeinsam.
In Zeiten, in denen 5 Konzerne 90% des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland kontrollieren, ist es durchaus politisch, fast ein Akt des
Widerstandes, auf dem Bauernmarkt einzukaufen. Während immer mehr Menschen alles nur noch online bestellen – vom Schnürsenkel bis zur Aubergine – sich das Essen von tendenziell unterbezahlten Lieferant*innen vor die Tür stellen lassen und sich im Supermarkt das in
Plastik eingepackte Bio-Gemüse aus Almeria aneinander reiht, suchen wir Begegnungen, Austausch und andere Perspektiven auf unser Essen. Es ist Zeit, die Filterblasen zwischen Stadt und Land, zwischen Verbraucher*innen und Landwirt*innen platzen zu lassen, über unseren Tellerrand zu schauen und uns mit den Menschen an einen Tisch zu setzen, die unsere Lebensmittel produzieren. Denn nur gemeinsam finden wir Wege aus der anonym-globalisierten Agrarindustrie und holen uns unser Ernährungssystem in Stadt & Umland zurück.
Auf dem politischen Marktfrühstück geht der Einkauf in Austausch über. Wir wollen gemeinsam schlemmen und voneinander lernen. Bist Du dabei?
Zu Tisch sitzen und sprechen:
Bio-Bauer Klaus aus dem Schlaubetal
Bauer Nietsch aus dem Barnim
Ein*e Sprecher*in vom Ernährungsrat Berlin
Ein Mitglied von der Solawi-Gemeinschaft Spörgelhof
Leonie und Karen von Aktion Agrar

*Wann? *Am 17. März 2018, ab 11 Uhr
*Wo?* DICKE LINDA, Regionalmarkt. Kranoldplatz, 12051 Berlin Neukölln. Für einen Grundstock an Essen und Getränke sorgen wir. Die „Dicke Linda“ bietet aber für alle Wünsche am Samstagmorgen etwas.

www.aktion-agrar.de/veraenderung-veranstalten/

Aktion Agrar bringt mit kreativen Kampagnen, Hintergrundrecherchen und
Mitmach-Aktionen Bewegung in die Agrarwende. Wir kämpfen für eine
umwelt-, tier- und klimafreundliche Landwirtschaft, in der Bauern und
Bäuerinnen gut von ihrer Arbeit leben können. Wir mobilisieren gegen die
Macht von Agrarkonzernen, stärken Alternativen und machen Druck für eine
andere Agrarpolitik, in Deutschland und Europa.


0 Antworten auf „politischen Marktfrühstück in Berlin Neukölln“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = sechs