Kundgebung am 03.03. in Gedenken an Berta Cáceres …

… und ermordete Menschenrechtsverteidiger*innen weltweit
An diesem Sonntag, 3. März 2019, um 12:00 bis 14:00 Uhr, in Berlin am Pariser Platz/Brandenburger Tor

Der Aufruf: „In der Nacht vom 2. zum 3. März 2016 wurde Berta Cáceres ermordet. Gemeinsam mit den indigenen Lenca kämpfte die Umweltschützerin und
Menschenrechtsverteidigerin für die Erhaltung fundamentaler Rechte in Honduras.
Weltweit stellen sich Menschenrechts- und Umweltaktivist*innen gegen Extraktivismus, Privatisierung und Landraub. Dafür werden sie bedroht,
kriminalisiert, verfolgt und ermordet. Laut Front Line Defenders wurden 2018 insgesamt 321 Aktivist*innen aufgrund ihrer Arbeit getötet. Über
die Hälfte davon allein in Kolumbien und Mexiko. Damit ist Lateinamerika wieder einmal die Region, die weltweit am gefährlichsten für Aktivist*innen ist.

Um darauf aufmerksam zu machen, laden wir Euch am Sonntag, 3. März 2019 um 12 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor ein: Wir wollen Berta Cáceres und den ermordeten Aktivist*innen gedenken. Wir solidarisieren uns mit den Menschen, die sich für Frauen-, Indigenen-,
Menschen- und Umweltrechte einsetzen und deshalb verfolgt, bedroht, kriminalisiert und getötet werden. Wir fordern Gerechtigkeit und ein Ende der Straflosigkeit!

Wir laden Kollektive//Gruppen//Sympathisant*innen ein, gemeinsam zu demonstrieren.“

von
CADEHO (Menschenrechtskollektiv für Honduras)
Bloque Latinoamericano de Berlín
Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit (München)
HondurasDelegation


0 Antworten auf „Kundgebung am 03.03. in Gedenken an Berta Cáceres …“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × vier =