Archiv Seite 2

neues bei Schnittstelle

neben fair gehandelter Schokolade gibt es nun auch mehr Fruchtgummi’s als die Bären Family. Mit der letzten Lieferung aus dem fairen Handel ist nun auch die Sorten Fruchtgummi ‚Meeres-mix‘, ‚’saure Schlangen‘ und ‚veggie Berries‘ bei Schnittstelle erhältlich. Alle Sorten sind ohne Gelatine.

Die jeweils zu 100 gr abgepackt und kosten 1,85€

flying Roasters 28.6. die Produzent*innen treffen …..

Bei Schnittstelle gibt es auch den Kaffee und Espresso von dem Berliner Kollektiv ‚flying Roasters‘. da der Kaffee ja an sich nicht im Wedding wächst, die vom Kollektiv aber sehr regen Kontakt pflegen, gibt es zur Zeit einen Besuch deren Partner-Projektes aus Honduras.
Und wer den Kaffeee probieren will UND die Kaffee-bäuer*innen treffen will hat da morgen im Depot der ‚flying Roasters‘* die Möglichkeit.

Hier der Einladungstext von den flying Roasters : Meet the producers: Honduras / Comsa
von Nadine
Was wären unsere großartigen Kaffees ohne engagierte Produzenten? Jedes Jahr besuchen wir die Kooperativen in den Anbauländern und haben einen engen, direkten Kontakt. Insbesondere in den Ländern, in denen wir sehr oft unterwegs sind, haben wir sehr viele Eindrücke vom Leben vor Ort und wir haben sehr viel über Kaffeeanbau und – verarbeitung lernen können. Ende Juni werden wir den Spieß umdrehen und die Kooperative COMSA aus Honduras bei uns zu Gast haben.

Am 28. Juni um 17 Uhr seid ihr herzlich (mehr…)

Offener Workshop: DIY Fahrrad-Gartenhäcksler herstellen!

In den Prinzessinnengarten, vom 28. Juni ab 10:00 bis zum 30. Juni 30 ca. 17:00, Anmeldung siehe unten
Die Einladung der Prinzessinnengarten:
Wir planen einen Workshop zur gemeinsamen Herstellung eines DIY-Fahrradbetriebenen Gartenhäckslers. Dieser Workshop wird innerhalb von 3 Tagen einen fahrradbetriebenen Häcksler fertigstellen und ist pro Tag offen für 8 Teilnehmende.Die Teilnehmenden sollten Grundkenntnisse im Werkzeugumgang (Sägen, Schrauben, etc.) mitbringen, idealerweise sogar Metallverarbeitungserfahrung haben.

Das Konzept für den Häcksler stammt aus Brasilien. Seine spezielle Form wurde zunächst von einer challenge bei den Open Source Circular Economy Days 2016 in Berlin inspiriert und schließlich im April 2017 im Sao Paulo Lab fertiggestellt. Studierende, IngenieurInnen und TechnikerInnen haben diesen Häcksler gemeinsam entwickelt; in einem Gemeinschaftsgarten in der Peripherie (mehr…)

Rojava – eine ökologische Revolution?

Podiumsdiskussion mit Aktivist*innen der kurdischen Bewegung und Ende Gelände
Freitag, 23. Juni 2017, um 19 Uhr im Aquarium (rechts neben dem Südblock, Skalitzer Str. 6, 10999 Berlin, Nähe U Kottbusser Tor)

((immer wieder stosse ich auf veranstaltungen die ich gerne supporten will, wie diese Hier))
Rojava bzw. die Demokratische Föderation Nordsyrien hat es vor allem im Widerstand gegen den „Islamischen Staat“ zu internationaler Berühmtheit gebracht. Das Gesellschaftsprojekt hinter den Frontlinien bleibt aber oft unbeachtet – dabei entsteht in Nordsyrien inmitten des Bürgerkriegs ein alternativer Gesellschaftsentwurf, der wegweisend für alle sein könnte, die ein Leben jenseits von Kapitalismus und Ausbeutung anstreben.
In Rojava wird versucht, nach den (mehr…)

16 und 17 Juni – Depot ist offen

manchmal muss ich einfach eh im Depot sein ;-) heute und morgen ist so ein Tag. Und das heißt dann das mensch außerhalb des Rhythmus mal im Depot Sachen kaufen kann., mit mir quatschen, nachfragen und sich schon immer mal wegen dem Abo was klären wollte ….
Also Freitag, den 16. Juni von 16-20 Uhr
und Samstag, den 17 Juni von 10-16 Uhr, vermutlich mit Verkostung von SoLeKo Aufstrichen.

Berliner Postwachstums-Slam am 14. Juni

slam-im-garten
Geballtes Wissen und praktische Einblicke rund um die Frage, was nach dem Wachstum kommt. Kompakt verpackt und anschaulich in jeweils 10 Minuten vorgetragen.
Was hat Zeitwohlstand mit Postwachstum zu tun? Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft für den sozial-ökologischen Wandel? Kann man das „gute Leben“ lernen? Und wieso ist das BIP eigentlich zum weltweiten Maßstab des Wirtschaftens geworden?
Junge Wissenschaftler*innen (mehr…)

Fahrradrallye gegen die ‚G20-Afrika-Konferenz‘

Tour pour l‘Afrique – Visitez les profiteurs! Freitag, den 9. Juni ab 16 Uhr
Start: vor Bayer. Müllerstr. 178 (Wedding)
Zwischenstopps: REWE, Deutsche Bank und KfW, H&M, Gedenktafel zur Erinnerung an die Afrika-Konferenz 1884/85, BMZ. – Ziel: Oranienplatz

Wir besuchen Bayer und andere Profiteure sowie verantwortliche Institutionen, die u.a. für die Zerstörung der bäuerlichen Landwirtschaft in Afrika verantwortlich sind. Wir werden exemplarisch über ihre Rolle informieren.
Sie sollten sich schämen!
Vom 12. bis 13. Juni lädt die Bundesregierung nach Berlin zur „G20- Afrika-Partnerschaftskonferenz“ ein. Schon einmal, 1884/85, fand in Berlin eine Afrika-Konferenz statt. Damals ging es den Großmächten vorgeblich um die Beendigung des Sklavenhandels und die „Zivilisierung“ des Kontinents. Tatsächlich war die Konferenz vor allem ein wichtiger Meilenstein bei der Durchsetzung ihrer Handelsinteressen und der endgültigen Aufteilung Afrikas in Kolonien.
Heute proklamieren alte und einige neue Mächte Partnerschaft und Nachhaltigkeit, Entwicklung und die Bekämpfung von Fluchtursachen. Tatsächlich geht es ihnen darum, die Profitinteressen großer Konzerne zu bedienen. Sie kooperieren dabei selbst mit korrupten, diktatorischen Eliten.
Den beteiligten europäischen Mächten geht es auch darum, die Grenzen der Festung Europa ins Innere Afrikas zu verlagern. Aber der deutsche Entwicklungsminister tönt in seinem Vorschlag eines ‚Marshall-Plans‘ für Afrika von einer „Neuen Partnerschaft für Entwicklung, Frieden und Zukunft“.
Wir haben diese Heucheleien satt!
Wem wird die Entwicklung nützen?
In Afrika lockt für die großen Lebensmittel-, Agrar- und Chemiekonzerne ein riesiger Wachstumsmarkt. (mehr…)

Soli-Mate nun auch in XL

mate-soli-flasche Seit dieser Woche gibt es mbei Schnittstelle auch die Solimae in der 0,5 Liter Flasche. Da kostet die Flasche dann 1,70 € + 15 Cent Pfand.
Also ‚Hoch der Mate-Sekt‘, die Mate-Wodka‘ oder einfach als Durstlöscher bei den Sommerlichen Temperaturen ;-)
Mehr zu der Solimate, zu den Projekten die gefördert werden, ….gib es HIER

Saatgut Kiste von Keimzelle auf dem Lausi

Die Sonne lacht, der Garten lockt und wo kommt dann das Saatgut her? Hoffentlich nicht von irgendwelchen Konzernen! Eine Möglichkeit an samenfestes Saatgut aus der Region zu kommen, gibt es an diesem Freitag, den 12. Mai, (und auch nächste Woche den 19.05) am Lausitzer Platz in Berlin Kreuzberg, die gut sortierte Kiste von Keimzelle zu durch zu stöbern und die Saaten zu erwerben, der Markt geht von 12-18:30 Uhr und die Kiste steht am Stand des Backerreikollektives ‚die Backstube‘.

Hat wer das Lastenrad von Schnittstelle gesehen?

lastenrad
So ein Scheiß, das Lastenrad von Schnittstelle ist geklaut worden, (einfach) das Schloss aufgeflext. Ist schon am Karfreitag (14. April) passiert, aber da viel vermutlich nicht wissen wie es aussieht, brauchte ich bis ich ein Bild davon bei Freunden gefunden hatte.
Es war ein Joker Lifestyle von Esimex (www.esimex.dk), ca. 2010 als Baujahr, der Aufbau ist schon ein wenig auffällig, auch mit dem auf-gesprühtem silbernen Schriftzug solidar-schnittstelle-berlin.
Und wenn der Aufbau nicht mehr da ist, die Lenkachse wurde mal nachgeschweißt und der Lenkungsdämpfer fehlt.
Falls du es gesehen hast oder dir angeboten wurde gerne Hinweise an schnittstelle(at)jpberlin.de oder ; 0176-54392783