Eine Kreuzung aus alten englischen Ale Rezepten und American Westcoast IPA’s, bei dem wir mit den Hopfensorten äußerst kreativ geworden sind. Insgesamt haben wir in die Entwicklung und Ausreifung des Rezepts über ein halbes Jahr Arbeit und unzählige Sude gesteckt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein leichtes bis mittelschweres rotes Bier mit tollem Red_Oat_Ale_Finalfeinporigem Schaum, spritzig und mit feinem Malzkörper. Der primäre Geruch und Geschmack ist ein ausgewogener Hauch von fruchtigen Litschi- und Quittennoten durch die Kalthopfung mit frischem Citra- und Amarillo-Hopfen. Im sekundären Geruch finden sich feine Estaromen durch die Nottingham-Hefe und die hochwertigen Spezialmalze, die dieses Bier ganz aussergewöhnlich machen. Abgerundet wird dieser erste Eindruck auf dem Gaumen durch einen Anflug von Pinie der vom Styrian Golding Hopfen rührt und dem Bier die Balance verleiht. Zusammenfassend sagen wir: Unsere ganz eigene Interpretation eines Red Ales. Ein frischer und fruchtiger Durstlöscher, eine Geschmacksbombe und das ultimative Bier für das ganze Jahr. Eine Delikatesse unter den Bieren – man mag es, oder man es nicht.

Charakteristika:
13 % Stammwürze,
5,9 % alc. vol
30 IBU (Bittereinheiten)
Farbe: 28 EBC
Karbonisierung: 5,2 g/l

Bei Schnitt­stel­le kos­tet die 0,33 Fla­sche dann 2,40 + 9 Cent Pfand